YoutubeFacebookMailPrint

Enke Impuls-Camp

Im Impuls-Camp soll den Azubis aus der Branche ihre berufliche Zukunft auch mal aus anderen, aufregenden oder ungewöhnlichen Perspektiven gezeigt werden. Die Jugendlichen sollen diskutieren und sich engagiert und hellwach mit unseren Referenten über Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten austauschen. Aber auch Themen wie Selbstorganisation, richtiger Umgang mit Kunden und Kollegen, Motivation oder Teamfähigkeit werden vermittelt. Und wie bei Enke üblich, kommt bei alldem auch das gemeinsame Feiern nicht zu kurz!

Auch für das Enke-Team ist das Impuls-Camp immer eine lehrreiche Begegnung mit dem Branchennachwuchs, die uns viel Freude bereitet und auch ein bisschen stolz macht. Denn diese Azubis sind fit für die Zukunft. Die vergangenen Impuls-Camps haben gezeigt, dass der Nachwuchs unseres Handwerks nicht nur Impulse von Erwachsenen braucht. Der Austausch untereinander ist noch überzeugender und begeistert auf ganzer Linie.

 

2. internationales Enke Impuls-Camp in Koszęcin, Schlesien, Polen am 08.-10. Juni 2018

Azubis aus Europa bewerben sich: Dachdecker, Spengler, Kaufleute der Branche. Nach dem ersten erfolgreichen Impuls-Camp 2016 in Italien zünden wir jetzt die nächste Stufe: Wir suchen 150 Azubis aus dem Dachdecker- und Spenglerhandwerk sowie dem branchennahen Handel für das zweite Enke Impuls-Camp international!


Und warum international?

Wir glauben, nein, wir wissen, dass der Nachwuchs unseres Handwerks nicht nur Impulse von Erwachsenen braucht. Der Austausch untereinander ist noch überzeugender. Und führt zu noch mehr Begeisterung. Deshalb wollen wir maximal 150 Azubis aus Europa für fast drei Tage zum internationalen Impuls-Camp zusammenführen. Die gemeinsame Sprache bei einzelnen Programmpunkten ist Englisch. Und falls das mal nicht reicht, haben wir bisher immer gute Erfahrungen mit dem engagierten Einsatz von Händen und Füßen zur Verständigung gemacht.


Was haben Sie davon?

Sie lernen neue, neugierige und begeisterte Azubis aus vielen verschiedenen Ländern kennen. Sie lernen, wie Ihre Kollegen und Kolleginnen im Ausland ticken. Und Sie lernen möglicherweise auch ganz andere Anwendungen aus dem Alltag der Nachbarländer kennen.

Und außerdem gibt es ein strammes Programm, das ebenfalls viel Wissen vermittelt:

  • Sportliche Wettbewerbe
  • Fokustraining
  • Arbeiten mit Flüssigkunststoff
  • Arbeiten mit Metall
  • Infos zu den Themen Studiengang Gebäudehülle, IIB, Lehrlingsaustausch uvm.

 

Wo schlafe ich?
Gegenfrage: Worüber reden wir? Über ein Camp, und deshalb übernachten alle im Zelt. Mitbringen müssen Sie nur einen Schlafsack. Und natürlich alles, was Sie für drei Tage Wissens- und Wettkampf benötigen.


Was und wo esse ich?

Sie bringen Ihre Begeisterung und Ihren Wissensdurst mit, wir sorgen für den Rest: für Essen und Getränke über alle drei Tage. Und wir löschen den Wissensdurst mit unterhaltsamen Vorträgen und Informationen!


Wie komme ich überhaupt nach Koszęcin?

Und vor allem: Wie komme ich wieder weg? Es fahren drei komfortable Reisebusse aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands ab, die auf ihrem Weg in den größeren Städten halten, um Zusteiger aufzunehmen. Zusteigen können Teilnehmer in Stuttgart, München, Wien, Innsbruck, natürlich Düsseldorf, Kassel, Leipzig, Hamburg und Berlin. Wer hier zum vereinbarten Zeitpunkt steht, hat gute Chancen, die Reise nach Koszęcin anzutreten. Zurück funktioniert das Ganze übrigens fast genauso, nur eben umgekehrt. Also gute Fahrt! Lokale Teilnehmer reisen selbst an.


Was kostet mich das Enke Impuls-Camp 2018?

Nur die Kosten für die Anreise zu einer der Abholstationen der Transferbusse werden von den Teilnehmern selbst getragen, dafür verzichten wir auf eine Teilnahmegebühr und sorgen für Verpflegung und Unterbringung.